Last-Minute-Geschenk gesucht? 7 Tipps von Advent am Dom

Erstellt von Claudia Rathmoser | | Erlebnis

Geschenke aus liebevoller Handarbeit bei Advent am Dom

Foto: Claudia Rathmoser

Wer jetzt noch auf der Suche ist nach vielfältigen, regionalen und originellen Geschenken, die in liebevoller Handarbeit hergestellt wurden, wird bei Advent am Dom garantiert fündig: Glaskunst, Keramik, Papier, Textiles, Schönes aus Holz, Schmankerl zum Genießen – knapp 30 wechselnde Ausstellerinnen und Aussteller inspirieren mit ihren Angeboten. Und das im besinnlichen und zauberhaften Ambiente  des Mariendoms.

Nicht jeder von uns hat schon alle Weihnachtsgeschenke und kleinen Aufmerksamkeiten beisammen. Die Zeit drängt. Dennoch muss der Einkaufsbummel im Auftrag des Christkinds nicht unbedingt in einem hektischen Shoppingcenter stattfinden. Falls Sie noch auf der Suche nach originellen Last-Minute-Weihnachtsüberraschungen sind, haben wir hier sieben zauberhafte Ideen für Sie zusammengestellt. Lassen Sie sich von der festlichen Atmosphäre bei Advent am Dom inspirieren und finden Sie das ideale Geschenk für Ihre Lieben.

1. Duftendes

Bereits beim Hingehen zu Advent am Dom wird klar, dass es ein Erlebnis für alle Sinne ist. Der Duft kulinarischer Köstlichkeiten erfüllt von weitem die Luft. Und auch bei den Ständen der Ausstellerinnen und Aussteller kommt der Genuss nicht zu kurz: Von Bienenwachskerzen bis hin zu handgemachten Seifen – wer feine Düfte und natürliche Inhaltsstoffe mag, freut sich garantiert über duftende Überraschungen. Seifenkreationen wie Traumschaum Seife, Orientzauber Seife, Filzseife, Wald & Wiese Seifenschäfchen oder ein Froschkönig Shampoo Bar überzeugen durch Optik und Originalität.

2. Funkelndes

Ein funkelndes Schmuckstück ist immer eine gute Wahl. Bei Advent am Dom können Sie einzigartige Schmuckstücke entdecken — von handgefertigten Ohrringen bis hin zu filigranen Halsketten. Kreative Einzelstücke wie Leberkäsesemmel-, Twinni-Eis- oder Vanillekipferlohrringerl bringen Ihre Liebsten garantiert zum Schmunzeln und Strahlen!

3. Kulinarisches

Viele Menschen sind zufrieden mit dem, was sie haben und wünschen sich keine großen Geschenke. Und freuen sich dann trotzdem über eine kulinarische Kleinigkeit. Regionale Köstlichkeiten wie Lammschinken, Bio Honig Essig, Genussboxen oder der Blue Velvet Gin, der mit zarten Blüten aus dem Mühlviertel violett eingefärbt ist, sind ideale Mitbringsel für Genussmenschen.

4. Praktisches

Die Kunsthandwerkerinnen und -handwerker bei Advent am Dom bieten nicht nur Dekoratives, sondern auch viele praktische Alltagshelfer an. Die „Brenn dich nicht“ Topflappen in kunterbunten Designs sind beispielsweise echte Hingucker. Auf diesem Weg können selbst Reinigungstücher zu liebevollen Geschenken werden. Auch Salz- und Pfefferstreuer, Uhren aus Echtholz oder Weinkühler sind tolle Aufmerksamkeiten, die gleichzeitig einen Zweck erfüllen.

5. Geldgeschenke

Wer Familienmitgliedern oder Menschen in Not eine kleine finanzielle Freude machen möchte, denkt oft über nette Verpackungsideen nach. Bauchi, eine lustige handgemachte Filzkugel, die in ihrem Bauch Platz für Geldgeschenke oder Gutscheine bietet, eignet sich perfekt für derartige kleine Schätze.

6. Zauberhaftes

Vielen Schenkerinnen und Schenkern ist die Botschaft ihrer kleinen Gaben sehr wichtig. Engel aus Glas sollen schützen und zum Nachdenken anregen. Passend dazu gibt es Karten wie „Engel brauchen keine Flügel. Manchmal haben sie ein menschliches Antlitz und begegnen in einem ermutigenden Wort, einer liebevollen Geste oder einem Atemhauch voller Zärtlichkeit“. Nicht minder tiefgründig sind die gläsernen Schneeflocken mit ihrer Botschaft: „Wir alle sind wie Schneeflocken. Jede ist einzigartig auf ihre eigene wunderschöne Art“.

7. Geschenke rund um den Mariendom

Im DomCenter am Domplatz finden die Besucher:innen mit der Serie domArt außergewöhnliche, handgefertigte Upcycling-Produkte rund um den Mariendom. So hat die oberösterreichische Künstlerin Maria Moser historischen Lampen aus dem Mariendom neues Leben eingehaucht und daraus einzigartige Steh- und Tischleuchten gemacht. Aus Original-Klampfen aus Schmiedestahl hat Architekt und Künstler Roland Urmann Sta(h)ll-Vieh – originelle Haken in Tierform – gefertigt. Die Produkte sind Unikate und in limitierter Stückzahl erhältlich.

Ein besonderes Geschenk sind auch Gutscheine für Domführungen, die den Beschenkten die Möglichkeit bieten, den Mariendom auf besondere Art und Weise kennenzulernen.

 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen noch eine besinnliche Vorweihnachtszeit und viel Freude beim Schenken!

Zurück
Foto: Claudia Rathmoser

Ich habe eine spannende Geschichte rund um den Linzer Mariendom. Bitte kontaktieren Sie mich.